Wann können Sanktionen bei „Hartz IV“ verhängt werden?

Gemäß § 31 SGB II können in folgenden Fällen Sanktionen verhängt werden:

  • Verweigerung einer Pflicht aus der Eingliederungsvereinbarung
  • unterlassener Nachweis angemessener Eigenbemühungen
  • Verweigerung einer zumutbaren Arbeit
  • Verweigerung einer Eingliederungsmaßnahme
  • absichtliche Vermögensverminderung
  • unwirtschaftliches Verhalten
  • Herbeiführung einer Sperrzeit für Arbeitslosengeld